Kontakt I Impressum
Home | Über uns | Presse | Investor Relations | Online Reifen kaufen | Produkte und Service | Karriere und Jobs
deutsch I english I francais I español I italiano
Unternehmen
Presseinformationen
Pressefotos
Pressekontakt
Presseverteiler
Presserabatt
Pressearchiv
 

Pressemeldungen

- für Deutschland I - für Österreich I - für die Schweiz

Wenn Caravan-Ferien nicht bereits am Gotthard enden sollen

Die Holländer sind im Laufe der Euro 08 ihrem Ruf als Wohnwagen-Nation absolut gerecht geworden. Zehntausende pilgerten mit ihren mobilen Ferienhäuschen auf die improvisierten EM-Campingplätze. Hierzulande werden die Wohnwagen dagegen vielfach nur ein- bis zweimal pro Jahr bewegt. Lange Standzeiten und hohe Sonnenbestrahlungen setzen den Reifen zu. Die Beachtung der Pneu-Lebenszeit, aber auch regelmässige Kontrollen des Reifenfülldrucks und eine sorgfältige Beladung des Wohn-Anhängers können unangenehme Ferienerlebnisse verhindern.

Dem Zustand von PKW-Reifen schenken viele Autofahrer zu wenig Aufmerksamkeit. Noch weniger Beachtung findet häufig die Bereifung der Wohnwagen. Unfälle durch Reifenplatzer, schleichende Plattfüsse und ungenügende Haftung bei Regen sind die fatalen Folgen. Wer die Pannen wie Laufflächenablösungen oder Reifenplatzer vermeiden will, sollte bei der Reise auf den richtigen Reifenfülldruck achten. Zudem ist auch die Belastbarkeit der Pneus nicht bis zum Äussersten auszureizen, da dies auf Kosten der Fahrsicherheit geht. Vor jeder Fahrt ist an Pneus von Wohnwagen, aber auch Wohnmobilen die Kontrolle des Reifenfülldrucks unerlässlich. Experten raten: Maximaler Druck für maximale Belastbarkeit. Zu wenig Luft bedeutet höhere Reibung, diese wiederum führt bei langer Fahrt zur Überhitzung des Gummis. Zudem sollte vor jeder Fahrt eine äussere Sichtkontrolle der Reifenaussen- und -innenseite vorgenommen werden. Nur zu schnell überfährt man mit dem Wohnwagen am Haken einen Randstein. Dadurch kann der Reifen Schaden nehmen. Eine kurze Sichtkontrolle erspart einem unliebsame Überraschungen auf der Ferienreise.

Herstellungsjahr beachten
Unabhängig vom Zustand des Profils und der gefahrenen Kilometer, sollten Caravan- und Wohnmobil-Reifen nicht älter als fünf bis sechs Jahre sein. Grund dafür ist vor allem die mit zunehmendem Alter verringerte Gummielastizität. Aufschluss über das Reifenalter geben die letzten vier Ziffern der auf der Reifenflanke angebrachten DOT-Nummer. Die ersten zwei Ziffern benennen die Produktionswoche, die beiden weiteren Zahlen das Herstellungsjahr. "3507" bedeutet demnach, dass der Pneu in der Woche 35 im Jahr 2007 produziert wurde.

Tragfähigkeitskennzahl beachten
Auf dem Reifen findet sich - neben der DOT-Nummer - auch die Tragfähigkeitskennzahl (LI, Load Index) am Ende der Reifenbezeichnung (z.Bsp. 205/65 R15 100, hier also 100 LI). Für den grossen Urlaub wird aber sehr oft unbekümmert zugeladen: Spielzeuge für die Kleinen, der Grill, Lebensmittelvorräte und Getränke für die ersten Tage, die Kleidung der ganzen Familie, Papas Tennisausrüstung usw. Die maximale Tragfähigkeit der Reifen wird dann oftmals leichtfertig und unbewusst überschritten - mitunter mit fatalen Folgen. Unkontrolliertes Schlingern des Wohnwagens oder gar ein Schleuderunfall lassen sich also durch Sorgfalt und Weitsicht vermeiden.

Kleines Einmaleins für den LI (LI für Load-Index)
LI 84 = 500 kg; LI 85 = 515kg; LI 86 = 530 kg LI 87 = 545 kg; LI 90 = 600kg; LI 100 =800 kg.

Im grössten Online-Pneuhaus www.ReifenDirekt.ch sind Caravan-Reifen unter der Rubrik "LeichtLKW-Reifen" nach Marke, Dimension und Preiskategorie bestellbar. Der Internet-Shop der Firma Delticom, Europas führender Online-Reifenhändler, bietet nicht nur für Pkws, sondern auch für Wohnwagen und Wohnmobile Qualitätsreifen zu unschlagbaren Preisen und Lieferzeiten.

Im Internet unter: www.delti.com
Online-Reifen-Shop in der Schweiz: www.reifendirekt.ch.



Delticom AG
Brühlstr. 11
30169 Hannover
Deutschland
Tel. +49 (0)511-87989280
Fax. +49 (0)511 87989071
URL: http://www.delti.com
E-Mail: info@delti.com